Kornkreis 26.7.2020 - Fischen/Pähl am Ammersee
Übersicht
Die Schrüfer "Energie Balance" Methode dient dem wieder Erlangen
des einst von der Natur gegebenen, ausgeglichenen Urzustandes.

Zu geringe körperliche, seelische oder geistige Energien, die den hier beschriebenen Eigenschaften entsprech.....weiterlesen

  1. Einführung
Wenn wir d .....
weiterlesen

2. Energie und Materie

Unsere Welt besteht aus sehr vie......
weiterlesen

3. Energie Frequenzen

Alles in unserer Welt zeigt sich somit in Form vers.....weiterlesen

4. Warum muten anstelle von messen?

Messgeräte haben eine Schwelle unter de.....weiterlesen

5. Wer kam auf die Technik der radiästhetischen Mutungen, und was ist das?

Die Mutung ist eine Technik, welche e.....weiterlesen

7. Sind Mutungen reproduzierbar?

Mutungen sind feinste un.....
weiterlesen
  8. Achtung
Die erfühlten Eigenschaften dürfen von Laien nicht für Diagnose- und/oder Therapiezwecke herangezogen und/oder verwendet werden. Sie s.....
weiterlesen

9. Wie kann ich bei meinen Patienten / Klienten diese Energien einleiten?

Vorau....
weiterlesen.

9.1. Wie kann ich diese Methode eigenverantwortlich anwenden?
Wenn Sie auf I.....weiterlesen

10. Wie finde ich die Energie, die mir beim Ausgleich einer Energie helfen kann?
In Ihrem Bro.....
weiterlesen

11. Urheberrecht
Die Texte, Bilder und insbesondere die gemuteten und veröffentlichten Werte und/oder Eigenschaften auf dieser Seite dürfen ohne vorheriges schriftliches Einverständnis des Verfassers nicht, auch nicht auszugsweise verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.....weiterlesen
 
12. Quellenangaben
.....weiterlesen

13. Erläuterung der Abkürzunge.....
weiterlesen

14. Vorgehensweise beim muten/
ermitteln von Energiefrequenzen:

1.) Zum muten/ermitteln werd.....weiterlesen


Schrüfer Energie Balance arbeitet mit den Energien dieser Bereiche:
 

Pflanzen, Tiere
Orte, Plätze, Gipfel, Höhlen
Wasser, Quellen, Brunnen, Gletscher
Kornkreis 2020 in Fischen a. A.
Gebäude, Kirchen, Türme
Mineralien

Vita Schrüfer



Kornkreis vom 26.7.2020 in Fischen/Pähl am Ammersee


Am 26.7.2020 wurde auf dem Gemeindegebiet Pähl im Landkreis Weilheim-Schongau, Ortsteil Fischen ein Kornkreis in einem Weizenfeld entdeckt. Der Landwirt hatte zur Begutachtung eines Schaden durch Wildschweine, Luftbilder machen lassen, da er am Tag zuvor Wildschweinschäden in einem seiner Felder entdeckt hatte.
,
Am 28.72020 erfuhr ich von dem Kornkreis und fuhr dort hin. Die Stimmung der Menschen die mir auf dem Fußweg dorthin entgegen kamen, war durchwegs ruhig und gelassen bis fröhlich.

Im Kornkreis selbst, bin ich ersteinmal ganz außen herum gegangen. Die Energie dort außen nimmt alle schwere des alltags, aller Termindruck schwindet, alles was noch ansteht sortiert sich und es entsteht eine Pause, eine Pause um neue Kraft zu sammeln.

Im zweiten Ring von innen ist eine beruhigende Kraft, sehr angenehm um auszuruhen.

Im ersten Ring von innen ist bereits eine energetisch anregende Energie. In welcher man gut Energie tanken kann, sofern man im äußen Ring alles belastende abgegeben hat, oder wenn man sich gerade sehr leer fühlt.

Im Inneren Feld sollte man sich nicht zu lange aufhalten, da die anregenden Energien dort sehr stark sind. Selbst am Rand des inneren Feldes.

Direkt im Mittelpunkt sollte man sich nur wenige Minuten (1min bis max. 3min) aufhalten.

Die Energien dort reagieren sehr sensibell auf elekromagnetische- und/oder Funkstrahlung. Störer sind zum Beispiel die Steuerungen von Drohnen, von denen oft mehrere gleichzeitig dort waren, aber auch Smartphones und GPS Geräte..

Meine Mutungen wurden so oft, so massiv gestört, dass ich sie teils mehrfach und/oder nur noch bei Regen durchführte.

Um meine Mutungen zuhause in aller Ruhe durchführen zu können, zeichnete ich einen Plan mit allen energetisch nützlichen Punkten. Dies waren Wirbelmitten, Ecken des Musters und die Schnittpunkte der Kreise in allen Himmelsrichtungen, Zwischenhimmelsrichtungen und zwischen-, Zwischenhimmelsrichtungen. Insgesamt 216 Testobjekte mit ca 0,5 bis 1 Milliliter, ins gesamt etwa der Inhalt einer Kaffetasse. Auch das nehmen der 216 Testobjekte gestaltete sich schwieriger als gedacht da immer wieder Zwischenfragen kamen. Zu meinem Glück regnete es in dieser Zeit einmal so stark das der Weg zum Kornkreis über weite Teile etwa 15 cm unter Wasser stand, so konnte ich zu dieser Zeit wenigsten die nicht unter Wasser liegenden Proben im Kornkreis nehmen, die anderen nahm ich etwas später.

In der Zeit als das Wasser in der Mitte langsam zurückging, versuchte ich die Frequnzen der Mitte auszumuten. Schon einige Zeit in meinen Gummistiefeln langsam im Modder versinkend, hochkonzentriert beschäftigt mit dem ausmuten von Frequenzen - kam TV Kasachstan und ich gab ihnen ein Interview. Der Moderator wollte mich immer wieder dazu bewegen das ich laut verkünde das dieses Werk von ... gemacht wurde. Sorry aber: "Jegliche mutende Arbeit erfordert es das man frei von Vermutungen jeder Art ist, weil die Mutungen sonst Vermutungen werden!" Wer von vorn herein sagt das ist dies und das, wird nur noch die Bestätigung dessen finden, weil seine Sichtweise darauf beschränkt ist.

Wer der Meinung ist, das es für die Entstehung von Kornkreisen ... braucht, dem empfehle ich im nahegelegenen Raisting, die Schautafeln der Erdfunkstelle(27) aufmerksam durchzulesen. Unter anderem ist dort sinngemäß zu lesen: Erdfunkstelle Raisting zwischen 1963 und 1965 und später, von der Deutschen Bundespost (später Telekom, heute privatisiert) erbaute Antennenanlagen für die Übermittlung von Telefonaten und Daten im transatlantischen Austausch. Dort steht das es bereits vor einigen Jahren möglich war Datenraten von 1,72 Terrabitpro Sekunde (45 DVD/sec), per Laser zu übertragen. Als Zukunftsvision soll einst eine Kette von Sateletten den gesamten Planeten in geringer Höhe umkreisen und mit dessen Hilfe soll es möglich sein, das Mobilfunk Anwender direkt per Laser angesteuert werden können.
Im Herbst 2019 wurde eine Kette von 60 Satelliten , in eine erdnahe Umlaufbahn geschickt. Das Projekt Starlink(028) soll ca. 250 Satelliten umfassen. Da sich diese Technik derzeit noch in der Erprobung befindet, kann ich mir durchaus vorstellen das ein Probe-Laserbild statt die Erdfunkstelle zu erreichen, den Kornkreis erzeugt hat, der nur wenige hundert Meter entfernt liegt.

Nun aber zurück zum Kornkreis.
Im Anschluss an die Erstellung eines genetischen Abdruck des Kornkreises habe ich selbigen mit einem Bandmaß ausgemessen. Vorherige Versuche sowohl mit GPS, als auch mit Laser ergaben in der NNW-SSO- Achse erhebliche Abweichungen von teils über 20 Meter! Als ich den gesamten Kornkreis mit dem Bandmaß vermessen hatte, habe ich das Thema Kornkreis erst einmal zur Seite gelegt.

Definition der einzelnen Bereiche des Kornkreis Muster:
Das Muster im Kornkreis sieht von der Mitte aus betrachtet aus wie ein großes A.
- Den linken vertikalen Strich habe ich der Form entsprechend "Schiefeck" genannt.
- Vom rechten vertikalen Strich habe ich die obere Hälfte, Form und Größe entsprechend "kleines Dreieck" genannt.
- Vom rechten vertikalen Strich habe ich die untere Hälfte der Form entsprechend "Rauten" genannt.
- Den Querstrich habe ich der Form entsprechend "Kreissegmente" genannt.
- Die Dreiecke unter dem A sind von der mitte aus gesehen wie ein A. Sie habe ich wegen ihrer wirbelartigen Struktur "A - Wirbel" genannt.
- Die Dreiecke unter dem Querstrich sind von der Mitte aus gesehen wie ein V. Sie habe ich wegen ihrer wirbelartigen Struktur "V - Wirbel" genannt.
- Zwischen den Spitzen der "A" befindet sich jeweils noch ein Punkt. Aufgrund der vergleichsweise kleinen Grösse haben ich diese "Pünktchen" genannt.

Im Kornkreis wirkt von oben gesehen eine rechtszirkulare Kraft ( im Uhrzeigersinn ):
Die Halme des Weizen waren jedoch entgegen dem Urzeigersinn umgeknickt.
Möglicherweise war bei der Entstehung eine zirkulare Kraft beteiligt.
Intensitätsmutungen der Musterkanten in mehreren Stufen, allerdings radial versetzt, könnten dies evtl. zeigen.

____________________________

Am 25.10.2020 bin ich wieder einmal in die Gegend gekommen.
Dabei gelang es mir die Frequenzen und Gefühle aus der Mitte völlig neutral zu ermitteln.

In der weiteren systematischen Bearbeitung, habe ich zunächst die 16 Testobjekte der Außenkante des Kornkreises gemutet. Dabei machte ich ein überraschende Entdeckung: Alle Energien mit dem gleichen Radius von der Mitte sind entlang des Umkreises gleich und alle wirken axial zum Mittelpunkt.
Manche Energien kommen bodengleich aus der entsprechenden Himmelsrichtung, andere eher aus der Erde oder aus dem "Himmel". Ca. ein Drittel der Energien waren halbleitende Frequenzen mit Infrarot- oder akustischen Phononenfeldanteilen.

Im nächsten Schritt habe ich mich an das "kleine Dreieck" des Musters gewagt. Von diesem habe ich die nach außen zeigende Spitze gemutet. Diese Spitzen liegen alle im selben Radius von der Mitte und die gefundenen Energien sind an allen Dreiecksspitzen gleich. Diesmal war nur eine halbleitende Infrarot Frequenz dabei. Etwa ein Drittel der Frequenzen haben am Ort konzentrierende Eigenschaften. 2 Energien drängten nach außen, eine davon stark sogartig!

Bezugnehmend auf diese Erkenntnis, werde ich im weiteren Verlauf zunächst von jedem Radius ein Testobjekt muten. Beim finden weiterer Besonderheiten werde ich diese ebenfalls berücksichtigen.

Herzlichen Dank an die Landwirt Familie, das dieser Ort wunderbarer Energien weiterhin betreten werden darf.

Hier finden Sie von den einzelnen Teilen des Kornkreis vom 26.7.2020, die Frequenzen und Wirkungen, so wie sie im Kornkreis auftreten können. Auf den weiterführenden Seiten ist für die genaue Lokalisierung, jeweils die Himmelsrichtung mit angegeben.

Vorgehensweise beim muten/ermitteln:

1.) Zum muten/ermitteln werden zunächst die entsprechenden Energiefrequenzen auf der M1 Platine ausgependelt.
2.) Mit aufgestecktem Handstück wird jede Energiefrequenz überprüft.
3.) Überprüfung ob die gefundene Energiefrequenz induktiv, halbleitend oder kapazitiv ist, oder ob es mehrere Energiefrequenz
en entsprechend dieser Auswahl sind.
4.) Überprüfung ob die Energiefrequenz unipolar, linkszirkular oder rechtszirkular ist, oder ob es mehrere Energiefrequenz
en entsprechend dieser Auswahl sind.
5.) Überprüfung ob die Energiefrequenz Yin- oder Yanganteile besitzt oder beides.
6.) Bei halbleitenden (seelischen Energiefrequenz
en) Überprüfung ob die Energiefrequenz zusätzlich Infrarotanteile oder Anteile des akustischen Phonoenfeldes besitzt oder beides.
7.) In jede dieser klar getrennten, gemuteten Energiefrequenz
en hineinspüren und die Gefühle aufschreiben.
8.) Für die Ermittlung typischer Merkmale einer Gattung werden mindestens 5 von unterschiedlichen Standorten mit den Gefühlen der ersten einer Gattung verglichen. Aus allen gleichen Anteilen lassen sich die Merkmale einer Gattung dann beschreiben wenn mindestens 5 einer Gattung exakt diesen Energiefrequenz
en entsprechen. .

Daraus ergibt sich, das für jedes nachlesbare Gefühl eines Testobjekts ca 39 mal fühlen erforderlich ist.
Je Testobjekt sind es ca. 20 bis 30 Energiefrequenzen, in Summe ergibt das zwischen 780 und 1170 mal fühlen!

Bei der Engelwurz waren es beispielsweise für die erste Pflanze 2300 mal fühlen und für die Überprüfungen 300 mal fühlen, in Summe 2600 mal fühlen.
Beim Kornkreis könnten es über 210.000 mal fühlen werden.
1. Mitte
2. Platz in der Mitte, Außenkante, Testobjekte 205 bis 208
3. Erster begehbarer Ring von innen gesehen, Testobjekte 189 bis 204
4. Zweiter begehbarer Ring von innen gesehen, Testobjekte 173 bis 188
5. dritter Kornring aussen = Unterkante des Muster
6. "A - Wirbelmitten" des Musters
7. "V - Wirbelmitten" des Musters
8. "Schiefecken des Musters", Testobjekte 53 bis 84
9. "Kleine Dreiecke" des Musters, Testobjekte 29 bis 52
10. "Kreissegmente" des Musters, Testobjekte 125 bis 156
11. "Rauten" des Musters, Testobjekte 93 bis 124

12. "Pünktchen" des Musters, Testobjekte 85 bis 92

13. Außenkante des Kornkreises, Testobjekte 157 bis 172
14. Reaktionstangentenkante des äußeren Musters.
Beim zeichnerischen nachkonstruieren der Form ergaben die Verlängerungen der außen- und Innenkanten des Musters eine Kante innerhalb des zweiten Kornring von der Mitte betrachtet. Wenn man von den haupt- und Zwischenhimmelsrichtungen an diesem Kreisradius den rechten Winkel anlegt und diesen verlängert, gelangt man zu den Schnittpunkten der Pünktchen.
(Testobjekte 1 bis 12, dienen Doppelblindtests einzelner Punkte.)
Vorgeprägt durch die immer größte Genauigkeit meines Vater der das Buch "Elmar Schrüfer, Elektrische Messtechnik"(029) geschrieben hat, welches bereits in viele Sprachen übersetzt derzeit in der 12. Auflage erhältlich ist.
Anmerkung zur Schriftgröße:
Die derzeit meist genutzte Plattform "Google Chrome" stellt Schriften viel zu klein dar. Aus diesem Grunde habe ich hier eine, an und für sich viel zu große Schriftgröße gewählt.
Nutzer anderer Browser mögen mir dies verzeihen.

Quellennachweis auf dieser Seite unten, unter Punkt 12. Anhang, Quellennachweis

Schrüfer Energie Balance arbeitet mit den Energien dieser Bereiche:

Pflanzen, Tiere
Orte, Plätze, Gipfel, Höhlen
Wasser, Quellen, Brunnen, Gletscher
Kornkreis 2020 in Fischen a. A.
Gebäude, Kirchen, Türme
Mineralien

Vita Schrüfer

zur geomantischen Schlosserei Schrüfer
zu unseren Ofenstangen Haltern

Zur Geomantie geht es hier


email:
schruefer@dienst-leistungs.net